Traditionelle Vereine auf dem Oktoberfest

Alle Jahre wieder im Oktober findet in München das größte Volksfest der Welt statt. Freunde des Oktoberfestes reisen aus aller Herren Länder an. Das Oktoberfest ist natürlich auch der ultimative Treffpunkt für Vereine. Trachten- und Schützenvereine präsentieren sich in ihrer ganzen Pracht und Herrlichkeit beim großen Trachten- und Schützenzug. Dieses Ereignis muss sorgfältig vorbereitet werden. Jeder Verein will sich schließlich von seiner besten Seite zeigen. Trachten- und Schützenvereine haben in Bayern eine alte Tradition. Eine zentrale Rolle im Brauchtum spielt dabei die Tracht oder Uniform und die Insignien des Vereins.

Schützenvereine einst und jetzt

In Deutschland gibt es an die 15.000 Schützenvereine. Der Schützenverein in seiner heute bekannten Form entstand im Zuge der napoleonischen Kriege zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Erste, urkundlich erwähnte Schützengilden sind schon aus dem 12. Jahrhundert bekannt. In Bayern gab es die Sonderform der sogenannten Königlich Privilegierten Schützengesellschaften. Gegenwärtig sind in Bayern fast 470.000 Menschen als Mitglieder in Schützenvereinen organisiert. Alljährliche Schützenfeste werden als große Volksfeste gefeiert, bei denen Jung und Alt auf ihre Kosten kommen. Eine wichtige Tradition ist zudem das Oktoberfest-Landesschießen. 1896 fand es erstmalig statt. Jedes Jahr wird unter 9.000 Schützen und deren Gästen im Schützenfestzelt auf dem Oktoberfest der Landeschützenkönig ermittelt und gekrönt.

Trophäen für die Sieger

Jede Schützengilde hat ihre eigene Uniform und ihre eigenen Schützenorden. Schützenvereine definieren sich über ihre Hutfedern, Schnüre und Sterne. Die Schützenbrüder tragen mit Stolz ihre Abzeichen und Orden. Und natürlich will der Schützenkönig mit besonderen Auszeichnungen bedacht werden. Pokale und Schützenorden spielen da eine wichtige Rolle. Zudem haben alle Schützenvereine ihre eigene Vereinsfahne, die bei Umzügen voran getragen wird. Der große Trachten- und Schützenzug am ersten Wiesen-Sonntag ist für jeden teilnehmenden Verein das Highlight des Jahres. Man zeigt sich von der allerbesten Seite. Die Ausstattungen wurden im Vorfeld bei Fachhändlern für Vereinsbedarf geordert.

Traditioneller Augenschmaus

Haben Sie Lust bekommen, den großen Trachten- und Schützenzug mit eigenen Augen zu sehen? Der Umzug ist ein einmaliges Erlebnis, der alle Sinne anspricht. Allen voran führt das Münchner Kindl – Münchens Wappenfigur – zu Pferde den farbenprächtigen Zug an. Herrliche Trachten und Schützenuniformen schlagen einen in den Bann. Es geht von der Maximilianstraße bis zur Theresienwiese. Menschen aus aller Welt jubeln den Trachtengruppen und Vereinen zu. Bayrische Blasmusik begleitet den Zug und reißt alle mit. Fast 10.000 Vereinsmitglieder wirken an diesem Spektakel mit, das Sie so schnell nicht vergessen werden können.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*