Wiesntisch reservieren

Jedes Jahr strömen Millionen von Menschen zum Oktoberfest nach München. Wer am Abend schon einmal durch die Zelte gegangen ist, der weiß, wie schwierig es ist, einen Platz in einem der begehrten Wieszelte zu bekommen. Aus diesem Grund ist eine Tischreservierung dringend nötig. Die Tischreservierung für einen Wiesntisch auf dem Oktoberfest in München ist nicht durch ein zentrales Büro möglich, sondern der Interessent muss sich direkt an das Büro des jeweiligen Zelts wenden und dort seinen Wiesntisch reservieren lassen. Besonders begehrte Zelte sind sehr schnell ausgebucht und es ist sinnvoll, sich um die Platzreservierung so schnell als möglich zu kümmern. Bei manchen Zelten beginnt die Platzresservierung schon, wenn die Zelte der letzten Wiesn noch nicht einmal abgebaut sind.

Einen Tisch reservieren zu lassen ist kostenlos, die Zeltbetreiber verlangen allerdings immer einen Mindestverzehr. Oft sind das ein oder zwei Maß Bier und ein Hendl pro Person. Dieser Mindestverzehr muss bei der Buchung bezahlt werden. Zu beachten ist ferner auch noch die Anzahl der Gäste. Bei manchen Zeltbetreibern ist es nur möglich, für zehn Personen im Zelt einen Tisch reservieren, bei anderen sind es mindestens vier Personen. Um genaue Auskunft zu erhalten ist es nötig, sich beim Zeltbetreiber zu erkundigen. Übrigens werden manche Karten auch nicht abgeholt und diese kann dann ein anderer Interessent bekommen. Wer also nicht sofort eine Karte erhalten hat, der kann diese zweite Chance nutzen. Allerdings muss er dafür persönlich im Büro des Festzeltes erscheinen und sich um die Platzreservierung zu kümmern.

Plätze in einem Wiesnzelt sind heiß begehrt. Das machen sich Schwarzhändler zu nutze und verkaufen Tischreservierungen im Internet. Die Reservierung selber ist kostenlos und die Wiesnwirte sehen das gar nicht gerne und es kommt auch gelegentlich vor, dass ein solcher Platz storniert wird. Der Interessent gibt also viel Geld aus und kommt im Endeffekt dann doch nicht in das Zelt seiner Wahl.

FesthalleFestwirteReservierung
Augustinerbräu
(Augustinerzelt)
Manfred VollmerTel (089) 23 18 32 66
Fax (089) 26 05 379
Hackerbräu
(Hackerzelt)
Toni und Christl RoidererTel (08 170) 73 03
Fax (08 170) 73 85
Hofbräuhaus
(Hofbräuzelt)
Margot und Günter SteinbergTel (089) 44 89 670
Fax (089) 44 83 587
Löwenbräu
(Löwenbräuzelt)
Ludwig Hagn und Stephanie SpendlerTel (089) 47 76 77
Fax (089) 47 05 848
Paulanerbrauerei
(Winzerer Fähndl)
Peter und Arabella PongratzTel (089) 62 17 19 10
Fax (089) 62 17 19 19
Pschorrbräu
(Bräurosl)
Renate und Georg HeideTel (089) 85 72 029
Fax (089) 89 55 63 56
Spatenbräu
(Ochsenbraterei)
Wirtsfamile Haberl und Tochter
Antje Schneider
Tel (089) 38 38 73 12
Fax (089) 38 38 73 40
Armbrustschützen
(Armbrustschützenzelt)
Peter Inselkammer KG
(Familie Inselkammer)
Tel (089) 237 037 03
Fax (089) 237 037 05
Fischer-Vroni
Festzelt
Karl Winter OHG
(Johann und Silvia Stadtmüller)
Tel (089) 66 10 42
Fax (089) 65 25 34
Hippodrom
Okoberfestzelt
Josef Krätz Hippodrom KG
(Tina und Sepp Krätz)
Tel (089) 291 646 46
Fax (089) 29 54 42
Käfers Wiesn Schänke
(Käferzelt)
Feinkost Käfer GmbH
(Michael Käfer)
Tel (089) 41 68 356
Fax (089) 41 68 880
Kufflers Weinzelt
(Weinzelt)
Weinzelt GbR
(Familie Kuffler)
Tel (089) 290 705 17
Fax (089) 29 40 76
Schottenhamel
(Schottenhamelzelt)
Festhalle Schottenhamel OHG
(Familie Schottenhamel)
Tel (089) 544 693 10
Fax (089) 544 693 19
Schützen-Festhalle
(Schützenzelt)
Eduard und Claudia Reinbold KG
(Familie Reinbold)
Tel (089) 231 812 24
Fax (089) 231 812 44

1 Antwort

  1. 19. Juli 2013

    […] Tischreservierung […]