Riesenrad

Das Riesenrad gilt als traditionelles Wahrzeichen auf dem Oktoberfest in München und ist seit Jahren Publikumsmagnet auf dem größten Volksfest der Welt. In luftiger Höhe kann man einen grandiosen Ausblick auf das bunte Treiben der Wiesn und die Münchner Altstadt genießen. Bei guter Sicht kann man die Gipfel der Alpen am Horizont erblicken.
Das Fahrgeschäft wird von der Willenborg GmbH betrieben und befindet sich am südlichen Ende der Theresienwiese. Es besitzt eine Gesamthöhe von 50 m. In den Gondeln finden bis zu 10 Personen Platz. Durch die sanfte Fahrweise ist es auch für Kinder und Senioren geeignet. Es gibt ferner 2 rollstuhlgerechte und bis zu 2 VIP-Gondeln.

Riesenräder erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Die Geschichte reicht bis in das frühe 17. Jahrhundert zurück, als die sog. „Russenschaukel„, als Vorgängermodell des heutigen Riesenrades, in Russland und im Vorderen Orient populär wurde. Das erste moderne Riesenrad der Neuzeit wurde anlässlich der Weltausstellung 1893 in Chicago erbaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*