Augustiner

Historische Braukunst meisterhaft genießen

Bier gehört zum Oktoberfest in München dazu wie zu keinem anderen Fest. So werden auf dem größten Volksfest der Welt zahllose kleine und große Biersorten ausgeschenkt.

Einige dieser großen Biere der Wiesn stammen aus der Brauerei Augustiner. Diese Brauerei kann auf eine lange Tradition zurückblicken. So ist sie die älteste Brauerei Münchens, die heute auch noch Bestand hat. Seit bald 800 Jahren, genau seit dem Jahr 1328, ein Ort, an dem Bier gebraut wird. Im frühen 19. Jahrhundert wurde das Kloster säkularisiert und damit ging das Unternehmen in Privatbesitz über. Schon früh, im Jahr 1829 gelang die Bierbrauerei in den Besitz der Familie Wagner. Durch die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude stark beschädigt, jedoch aufwendig wieder aufgebaut und so erstrahlt das Augustiner im alten Glanz. Der heutige Name des Unternehmens ist die Augustiner-Bräu Wagner Kommanditgesellschaft. Die Unternehmensanteile entfallen zur Hälfte an die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung und der Rest gehört mehreren größeren und kleineren Teilhabern.

Unter dem Jahr verkauft der Biererzeuger sieben verschiedene Biersorten, insgesamt über eine Million Hektoliter jährlich. So bietet das Brauhaus ein „Helles Vollbier“, ein „Augustiner Edelstoff„, ein Weißbier, ein Pils, ein dunkles Bier, ein helles Bockbier und ein dunkles Starkbier mit 7,5 % an. In der Zeit des Oktoberfests in München schenkt der Bierhersteller neben der normalen Produktpalette auch das eigens für das Volksfest gebraute Oktoberfest-Bier aus. Dieses Bier ist 6-prozentig und wird in traditionellen Holzfässern gelagert, welche auch als „Hirschen“ bezeichnet werden. Besonders daran ist, dass es sich hierbei um ein untergäriges, helles Festbier handelt. Die anderen Wiesnbiere werden lediglich in Fassattrappen ausgeschenkt, hinter denen sich Stahltanks verbergen.

Das Oktoberfest-Bier wird auf der Wiesn lediglich in zwei Ausschankstellen angeboten. So können die Kenner diese Spezialität im Augustiner Festhalle und ebenso in der Fischer Vroni genießen. Die Augustiner Festhalle bietet 6.000 Besuchern im Inneren Platz und im Außenbereich können weitere 2.500 unterbracht werden. Die Fischer Vroni ist für weniger Bierkenner ausgelegt. So können hier insgesamt 3495 Menschen die Bierköstlichkeiten antesten und somit einen genussvollen Tag auf dem Oktoberfest abrunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*