Dirndl-Trends 2014 für Fashionistas

costumes-473825_1280

Wenn aus Fashionistas „Fesche Madln“ werden, dann ist es wieder Zeit für das Münchner Oktoberfest. Das Dirndl ist dieses Jahr so angesagt wie nie und dieses Jahr sind die Trends so vielfältig, dass für jedes Madl etwas dabei ist.

O’zogen is!

Die Dirndl-Trends für 2014 machen es den Madln nicht gerade leicht: Von sexy bis klassisch alles vertreten. Fühlt sich die Trägerin wohl, dann ist das Trend! Designer probieren auch diese Wiesn-Saison jede Länge aus, und produzieren ihre Dirndl in Mini, Midi oder Maxi. Hier gilt der Leitsatz: Je älter die Trägerin, desto länger das Dirndl und größer der Ausschnitt. Mit einem klassischen Midi-Dirndl, das kurz nach dem Knie endet, macht man aber nie etwas falsch. Sie sind unter 20 Jahre und haben schöne Beine? Die Trachten-Puristen werden Ihr Mini-Dirndl zwar kritisch beäugen, tragen können Sie es aber trotzdem! Der Ausschnitt darf aber dann nicht zu groß sein, die Accessoires eher unauffällig.

Tracht ist Trend!

In einem sind sich die Designer dieses Jahr einig: Romantisch darf es sein. Spitze, Samt und filigrane Muster dominieren die Dirndl-Trends. Farblich spiegelt sich das in sanften Pastell-Tönen oder klassischen Farben wie grau und weiß wieder. Auch Knallfarben sind zu finden, dann aber immer kombiniert mit romantischen Drucken oder Materialien. Um die Tracht aus der altbackenen Ecke zu holen, fallen die Schnitte modern und vielfältig aus. Kleine Flügelärmel, Stehkragen oder V-Ausschnitte verändern das klassische Dirndl und lassen es peppiger aussehen.

Ein Dirndl kommt niemals allein

Nachdem Dirndl mittlerweile zum Trend avanciert sind, und man die Trachten relativ günstig sogar in Kaufhäusern erwerben kann, fällt eines immer häufiger auf: Einfach nur in ein Dirndl steigen und ab ins Zelt geht nicht! Ein Dirndl fordert Accessoires, passende Schuhe, Taschen und Schmuck. Am besten trägt man zur Tracht den klassischen Pump mit Blockabsatz, ganz stilecht wird es mit Spange am Schuh. Ballerinas dürfen es auch sein, dann aber am besten schick aus Velourleder. Die Accessoires sollten die Persönlichkeit des Kleides und der Trägerin wiederspiegeln. Lassen Sie aber bitte die Statement-Ketten zu Hause – auf der Wiesn ist Understatement angesagt. Egal ob klassische Perlenstecker oder eine romantische Chandelier-Ohrringe, der Schmuck sollte nicht vom Kleid ablenken.

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*